35:28-Sieg gegen Minden-Nord

9. März 2023

SGH kauft Gegner früh den Schneid ab

Die Handballer der SGH Ibbenbüren siegten mit 35:28 gegen den Vorletzten HSV Minden-Nord in der Verbandsliga. Schon früh arbeiteten die Hausherren an einem Torepolster,. machten die Partie in der zweiten Halbzeit aber wieder spannend.

Mathis Windoffer (am Ball) und die SG-Herren legten gegen den HSV Minden-Mord los wie die Feuerwehr. | Foto: Oliver Wilmer

Das erste Spiel der entscheidenden Wochen haben die Verbandsliga-Handballer der SGH Ibbenbüren für sich entschieden. Gegen den Vorletzten HSV Minden-Nord gewann die Mannschaft von Christian Guhe 35:28.

Und die SG legte los wie die Feuerwehr. Schon nach sieben Minuten war sie vier Treffer vorn. Nach 14 Minuten stand es bereits 9:2: „Wir mussten gewinnen und die Mannschaft wollte auch. Glücklicherweise haben wir Minden frühzeitig den Schneid abgekauft“, erklärte Christian Guhe. Erst dann fand der Gegner auch offensiv wirklich statt. Nach einem Time-Out war die Ibbenbürener Defensive aber schon wieder auf der Höhe. Zur Pause stand es 20:10 für die Hausherren.

Ähnlich stark startete die SGH in den zweiten Durchgang und fraß sich ein noch dickeres Polster von 24:12 an. Dann schlich sich der Schlendrian ein. Vorne verwarf der Gastgeber einiges, während der HSV offensiv Lösungen fand. Der Vorsprung schmolz minütlich. „Das darf nicht passieren und deshalb bin ich auch sauer. Wir müssen den Sack zu machen“, rüffelte Coach Christian Guhe. Schließlich zeigte der Spielstand nach 48 Minuten 27:22.

In dieser kritischen Phase zeigte Magnus Aust seine Klasse. In Unterzahl holte er eine Zeitstrafe, inklusive Siebenmeter heraus und verwandelte diesen. Auch die nächsten Treffer gingen auf sein Konto. Spätestens als Keeper Eduard Löwen zwei Monster-Paraden in Serie auspackte, schien die Mindener Gegenwehr gebrochen. Letztlich fuhr die SGH noch einige Tempogegenstöße und sorgte so für einen Endstand von 35:28.

SGH Ibbenbüren: Aust (9), M. Menger (7), Reiners (6), Windoffer (4), Albers (3), T. Menger (2), Basenau, Elbert, Möllenkamp, Müller (je 1), Peters, Guhe, Löwen.

Zur Mannschaft


Artikel geschrieben von Oliver Wilmer.
In der IVZ erschienen am Sonntag, 05.03.2023

App-Download

Android Apple