Heimniederlage trotz großem Kampfgeist

6. Dezember 2023

SG-Herren verlieren 34:36

Die Handballer der SGH Ibbenbüren haben in der Verbandsliga mit 34:36 gegen die TSG Altenhagen-Heepen 2 verloren. Die Mannschaft von Maik König hielt lange mit, unterlag jedoch am Ende.

Jonas Müller hat vier Tore für die SG-Herren geworfen. | Foto: Michael Diederich

Lange haben sich die Spieler der SG Handball Ibbenbüren gewehrt, doch am Ende untelagen sie mit 34:36 gegen TSG Altenhagen-Heepen 2. Die Mannschaft von Maik König steckte im Heimspiel am Samstagabend die sechste Saisonniederlage ein.

Von Beginn an marschierten die Ibbenbürener und erwischten einen guten Start. Mit immer wieder schnellen Aktionen und gutem Durchsetzungsvermögen fanden die SG-Herren eine offensive Lösung. Doch mit zunehmender Dauer der Begegnung kamen auch die Gäste aus Bielefeld immer mehr in die Partie. So erarbeitete sich die TSG Altenhagen-Heepen 2 eine gute Führung. Nach 30 gespielten Minuten gingen sie mit 20:17 in die Kabine. Im zweiten Spielabschnitt blieben die Ibbenbürener immer dran, teils mit ein bis zwei Toren. Allerdings fehlte in einigen Aktionen die Genauigkeit. Auch gegen Ende der Verbandsliga-Partie fanden die Bielefelder immer eine Antwort auf die Tore der Ibbenbürener. Treffsicherster Akteur im SGH-Dress war Magnus Aust (16 Tore). Besonders nervenstark blieb der Handballer aus sieben Metern. Vier von vier Versuche brachte Aust im gegnerischen Tor unter.

Mit der Niederlage sind die SG-Herren nun Elfter in der 14-köpfigen Tabelle. „Uns fehlte in den entscheidenden Phasen die letzte Überzeugung und auch die Cleverness. Es ist nicht das erste Mal, dass wir ein Spiel verlieren, in dem wir lange Zeit mitgespielt haben“, ordnet Coach Maik König die Heimniederlage vom Samstag ein. Zudem habe Altenhagen durch mehr Erfahrung gewonnen. Für die kommende Trainingswoche steht bei den Ibbenbürenern Training an der Defensivarbeit an. „20 Tore in einer Halbzeit zu bekommen ist einfach viel zu viel.“

Tore: Aust (16, vier Siebenmeter), T. Menger (6), Müller (4), M. Menger (3), Dorn (3), Guhe (2)

Zur Mannschaft


Artikel geschrieben von Michael Diederich
In der IVZ erschienen am Sonntag, 03.12.2023

WhatsApp-Kanal