Männliche B1 im Spitzenspiel gegen den SV Vorwärts Gronau

15. November 2022

Am vergangenen Sonntag lud die B1 zum Spitzenspiel in der Münsterlandliga in die Halle Bockraden

Am vergangen Sonntag ging es vor heimischen Publikum in der Halle Bockraden um nichts weniger als die Tabellenführung in der Münsterlandliga. Eingeladen war der SV Vorwärts Gronau, der die Jungs der B1 bereits im Hinspiel – wenn auch nur knapp – geschlagen hatte.

Männliche B1 unterliegt in einem spannenden Spiel | Foto: Nele Heitjan

Bisher war es nur Gronau gelungen, der SG Punkte abzunehmen. Mit einem entsprechend hohen Sieg hätten die Ibbenbürener an diesem Sonntag die Tabellenführung übernehmen können. Entsprechend nervös war die Stimmung innerhalb der B1. Aber auch der Gegner konnte seine Nervosität nicht verbergen.

Den besseren Start erwischten die Gäste, denn bereits nach fünf Minuten lagen die Ibbenbürener mit 1:5 zurück. Die umgehend eingelegte Auszeit der Heimmannschaft sollte Ruhe ins Spiel bringen, aber auch nach der Auszeit spielte die SG fahrig und unkonzentriert. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schafften es die Ibbenbürener allerdings den Abstand zu den Gronauern zu verkleinern und gewannen nach und nach an Sicherheit.

Zur Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich eine spannende Partie in der es der SG gelang, den ehemaligen Rückstand sogar in eine 17:14 Führung umzumünzen. Das war in der 23. Minute. Ob die Jungs nun Angst vor sich selbst bekamen? Vielleicht, denn den Gästen gelang es nun ihrerseits den Rückstand schmelzen zu lassen und die gewonnene Sicherheit der SG war dahin. Zur Pause ging es mit einem gerechten 17:17 in die Kabinen.

War die erste Halbzeit bereits durch einen starken Kampf geprägt, ging es in der zweiten Halbzeit nicht minder körperlich zur Sache. Die Gronauer gaben keinen Ball verloren und es gelang ihnen immer wieder die nicht gut sortierte Abwehr der B1 auszuheben. Insgesamt agierten die Ibbenbürener offensiv zu harmlos und konnten den Angriffen der Gäste wenig entgegensetzen.

Die SG lief eine Zeit lang einem drei-Tore-Rückstand hinterher. Jedoch gelang in der 42. Minute der Ausgleich zum 26:26. Die Gronauer stemmten sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen ein zu kippen drohendes Spiel. Es gelang ihnen – auch mit Unterstützung der mitgereisten Fans – die Partie wieder an sich zu reißen. Alle Versuche der Ibbenbürener, sich gegen die kraftvoll agierenden Gäste zu behaupten, verliefen erfolglos.

Und so endete das Spiel mit einer vielleicht etwas zu hohen, aber dennoch verdienten 30:35 Niederlage.

Kopf hoch Jungs!


Zur Mannschaft

WhatsApp-Kanal