SGH-Herren leisten sich zu viele Fehler

30. August 2023

31:36-Niederlage in Bad Salzuflen

Gar nicht so schlecht gespielt haben die Handball-Männer der SGH Ibbenbüren am Samstagabend beim Titelkandidaten Handball Bad Salzuflen. Da sie sich in den entscheidenden Phasen jedoch zu viele Fehlwürfe leisteten, gingen sie leer aus.

Jonas Müller erzielte einen Treffer bei der 31:36-Niederlage der SGH in Bad Salzuflen. | Foto: Oliver Wilmer

Der Saisonauftakt ging für die Verbandsliga-Handballer der SGH Ibbenbüren ging daneben. Zumindest vom Ergebnis her, die Leistung stimmte jedoch. Mit 31:36 (14:20) musste sich die Mannschaft von Trainer Maik König am Samstagabend bei Handball Bad Salzuflen geschlagen. Der war dennoch gar nicht so unzufrieden, zumal aus Verletzungsgründen nur neun Feldspieler und zwei Torhüter die Reise nach Ostwestfalen antreten konnten.

„Bad Salzuflen gehört sicherlich zu den Meisterschaftskandidaten. Aber wir haben die ganz schön geärgert, sicher mehr als ihnen recht war“, meinte Maik König. Zwar kam die SGH während der 60 Minuten nicht wirklich für einen Sieg in Frage, die Hausherren mussten aber alles abrufen, um die Punkte am Ort behalten zu können. „Bad Salzuflen hat eine unheimlich starke erste Sieben“, hat König erkannt, „und die haben fast komplett durchgespielt. Da wollte deren Trainer wohl kein Risiko eingehen.“

Während sich die Gastgeber als eingespielte, abgezockte Mannschaft präsentierten, haperte es bei der SG Ibbenbüren an einigen Ecken. „Letztlich haben wir uns zu viele kleine Fehler geleistet“, hat Maik König erkannt.

Dennoch blieb seine Mannschaft fast durchgehend dran. Nach schwacher Startphase schaffte die SGH beim 9:9 den Gleichstand und blieb bis kurz vor der Pause dran, ehe die Hausherren auf 20:14 davonzogen. Im zweiten Durchgang kämpften sich die Gäste bis auf drei Tore wieder heran. Zu mehr reichte es nicht mehr, da sie in den entscheidenden Phasen vor dem gegnerischen Tor zu hektisch agierten und große Chancen ausließen. „Von den Fehlern abgesehen, war das schon ein ganz guter Auftritt von uns, auf dem sich aufbauen lässt“, hat Trainer Maik König auch einige positive Ansätze erkannt.

Weiter geht es für seine Mannschaft am kommenden Samstag in eigener Halle gegen den TV Isselhorst. Dann sollen die ersten Punkte her.

SGH Ibbenbüren: Peters, Schnetgöke – Albers (7), T. Menger (5), Sloot, Dorn (3), Niehoff, Guhe, Winter (1), Aust (14/3), Müller (1).

Zur Mannschaft


Artikel geschrieben von Alfred Stegemann
In der IVZ erschienen am Sonntag, 27.08.2023

WhatsApp-Kanal