Männliche C-Jugend gewinnt Tüöttencup des Vfl Eintracht Mettingen

27. August 2023

C-Jugend mit Turniersieg nach spannendem Finale

Nachdem der Aasee-Cup noch nicht allzu gut gelaufen war, hatte sich die neu zusammen gestellte C Jugend beim Tüöttencup mehr vorgenommen.

Die männliche C-Jugend gewinnt den Tüottencup

In der Gruppe A der Vorrunde hatte man es mit der SGH Steinfurt, dem THC Westerkappeln und der JSG Mettingen – Recke zu tun. Während man sich gegen die Westerkappelner klar mit 8:2 und gegen Mettingen mit 13:6 durchsetzen konnte, taten sich die Jungs gegen Steinfurt schwer. Nach immer wieder verspielten Führungen stand es nach 12 Minuten 5:5. Dennoch reichte es, aufgrund des besseren Torverhältnisses, für den Gruppensieg.

Im Halbfinale traf man dann auf den BSV Roxel. Hoch motiviert und taktisch überlegen entschieden die Ibbenbürener das Spiel deutlich mit 8:4 für sich. Im Anschluss wurde dann gemeinsam das zweite Halbfinale zwischen SGH Steinfurt und TSG Burg Gretesch geschaut. Beide Mannschafften schenkten sich nichts, so das es nach der regulären Spielzeit in die Verlängerung ging. Da es auch nach zusätzlichen vier Minuten keinen Sieger gab, ging es ins 7 Meter werfen, welches Steinfurt knapp für sich endscheiden konnte. Für die SG Ibbenbüren der ausgemachte „Wunschgegner“.

Um 13:22 Uhr startete dann das an Spannung kaum zu überbietende Spiel um den ersten Platz. In den ersten Minuten wirkten die Ibbenbürener etwas frischer und konnten immer wieder in Führung gehen. Doch die Steinfurter kämpften sich immer wieder ran und erspielten sich nach 10 Minuten einen zwei Tore Vorsprung. Angetrieben durch die Trainer kämpften sich die Jungs aus Ibbenbüren jedoch zurück ins Spiel und warfen kurz vor Schluss den verdienten Ausgleich. Zum Abpfiff der regulären Spielzeit wurde es dann plötzlich hektisch. Nach einem Foul und einem nicht gegebenen Tor für Ibbenbüren beriet sich die Schiedsrichterin mit anderen Offiziellen und entschied im Anschluss auf 7 Meter für Ibbenbüren. Doch auch der sichere 7 Meter Schütze der SG Ibbenbüren konnte das Spiel nicht entscheiden. Er scheiterte am guten Torwart der Steinfurter. Das Finale ging somit in die zwei mal 2 Minuten Verlängerung. Aber auch hier gab es nach Abpfiff keinen Gewinner. Ein noch ausgeführter Freiwurf der Steinfurter ging knapp am Tor vorbei.

Das anschließende 7 Meter werfen war eng umkämpft. Nach 5 Würfen beider Mannschaften stand mal wieder unentschieden. Nach einem verworfenen Ball der Steinfurter behielt der 6. Werfer der Ibbenbürener die Nerven und verwandelte zum verdienten 12:11 Sieg. Unter dem Applaus der zahlreichen Eltern kannte die Freude und der Jubel keine Grenzen mehr. Ein grandioser Abschluss eines tollen Turniers.

Zur Mannschaft

App-Download

Android Apple